Mit dem Fahrrad nach Venedig

Ausführlich wird Hubert Kröger im Heimathaus des Heimatvereins Bakum über seine erlebnisreiche Tour von Bakum bis Venedig am Montag, den 16. Oktober um 19 Uhr berichten. Eingeladen sind alle Interessierten und hier auch besonders Tourenfahrer, die vielleicht eine ähnliche Tour planen.


Seit vielen Jahren ist Hubert Kröger häufig mit dem Fahrrad auf großer Tour. In Deutschland hat er zwischenzeitlich alle Bundesländer in einer Gruppe, mit der Familie oder auch alleine durchfahren.

 

In 2 Jahresetappen ist er die Strecke von Bakum bis Venedig in den Jahren 2014 und 2015 gefahren. Der erste Teil der Strecke bis Aschaffenburg in Nordbayern bewältigte er mit dem Rennrad. Unterstützt wurde er auf dieser 3tägigen 460 km langen Strecke von seinen Kindern mit Ehepartner und Stefan Neumann aus Lohne. Das Gepäck und sonstiger Proviant wurde in einem Begleitauto transportiert von seiner Ehefrau Johanna und Steffi Neumann, die zu dieser Zeit aufgrund einer Schwangerschaft nicht mit dem Rennrad fahren konnte.

 

Ausgangspunkt des 2. Teils der Tour bis Venedig war dann in 2015 Aschaffenburg. Von hier aus startete Hubert Kröger alleine Richtung Süden über die Alpen bis Venedig. Mit seinem Treckingrad, mit dem Gepäck und einem guten Navigationsgerät erreichte er nach 11 Tagestouren die Lagunenstadt Venedig. Der größte Teil dieser insgesamt 985 km langen Strecke führte über die Via Claudia Augusta, die in Donauwörth beginnt und in Venedig endet. Die Via Claudia Augusta ist eine alte Römerstrecke über die Alpen. Für die Römer war dieser Weg ein wichtiger Verbindungsweg von der Adria und der Po-Ebende bis zum Alpenvorland. Römische Legionäre überwachten bereits den Handelsverkehr zwischen Augsburg und Venedig. 

 

Ergänzt wird der Vortrag mit Fotos und Videoaufzeichnungen. Eingeladen sind alle Interessierte und hier besonders auch Tourenfahrer, die vielleicht eine ähnliche Tour planen. 

 

Sollte dieser Vortrag auf Interesse stoßen wird Hubert Kröger auch über seine diesjährige Reise durch Ostpreußen mit Danzig und Königsberg und den baltischen Ländern Litauen und Lettland im nächsten Jahr berichten.

 

Hier wird der Streckenverlauf von Bakum bis Venedig vorgestellt.

Nur selten fuhr Hubert Kröger alleine Richtung Süden. Immer wieder traf er auf Gruppen, die ebenfalls unterwegs waren.