Radtour zur Kirmes nach Lüsche

Auch in diesem Jahr besuchen wir wieder das schon traditionelle Pfannkuchenessen am Kirmesmontag in Lüsche. Wir starten am 17. Juli 2017 um 11 Uhr mit dem Fahrrad beim Heimathaus.

Ein beliebter Treffpunkt für viele Besucher aus den umliegenden Gemeinden und Städten ist der Kirmesmontag in Lüsche. Ein Vorgeschmack auf Stoppelmarkt vermittelt diese Veranstaltung. Lange Schlangen bilden sich vor den Ausgabeständen, um die schmackhaften Pfannkuchen in Empfang nehmen zu können. Die Mannschaft um Chefkoch Dieter Evers läßt sich jedoch nicht aus der Geduld bringen und versorgt jeden Besucher mit den unterschiedlichsten Pfannkuchen. Der Erlös dieser Aktion ist immer für einen guten Zweck bestimmt. Die nachfolgenden Bilder von Georg Rosenbaum stammen aus dem Jahr 2003.

Ewald Witte als Mitorganisator der Lüscher Kirmes nennt hier den Gesamterlös und den Verwendungszweck der Pfannkuchenaktion 2003.

Chefkoch Dieter Evers mit seiner Mannschaft im Jahr 2003. In den letzten Jahren wurde diese "Feldküche" ständig verbessert. Ebenfalls hat sich das Team aufgrund der steigenden Nachfrage  vergrößert. Alle Lüscherinnen und Lüscher engagieren sich ehrenamtlich.

Alle Helferinnen und Helfer genießen den verdienten "Feierabend" in geselliger Runde.

Als Jugendvikar im Offizialatsbezirk Oldenburg übernahm Hartmut Niehues mehrere Jahre auch Gottesdienste in der Gemeinde Bakum. Zur Lüscher Kirmes 2003 war er ein sehr willkomender Gast. Heute ist Hartmut Niehues Regens am Bischöflichen Priesterseminar in Münster.

Im Hintergrund Josef Hellbernd und Franz Hölscher.

Auch der Lüscher Nachwuchs wird rechtzeitig auf Pfannkuchenessen vorbereitet.